1. FORUM ANTHROPOZÄN – 21. bis 23. Juni 2018

1. FORUM ANTHROPOZÄN – 21. bis 23. Juni 2018

2018-06-19T08:39:16+00:00 Alle Beiträge|

1. FORUM ANTHROPOZÄN

Forum Anthropozän – Programmheft

Der Begriff Anthropozän bezeichnet den Eintritt in eine neue, vom Menschen geprägte Epoche der Erdgeschichte. Er hat sich mittlerweile in ExpertInnenkreisen wie zunehmend auch in der Gesellschaft etabliert und inspiriert zu einem neuen Blick auf die Erde als Lebensraum, womit er die Menschheit vor ganz neue Verantwortlichkeiten stellt. Daraus ergeben sich Herausforderungen für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Das erste FORUM ANTHROPOZÄN im Rahmen der Plattform „Landschaft des Wissens“, die vom Universitäts.club|Wissenschaftsverein Kärnten mit seinen Kooperationspartnern initiiert wurde, findet vom

21. – 23. Juni 2018

am Großglockner/Nationalpark Hohe Tauern statt.

Es beleuchtet die globalen und regionalen Herausforderungen im Zusammenhang von NATUR – INNOVATION – VERANTWORTUNG. Dabei sollen einerseits globale Entwicklungen auf das regionale Handeln mit einbezogen, aber auch regionale (soziale) Innovationsprozesse angestoßen werden, über die neue Perspektiven entstehen und Entwicklungen in Gang gesetzt werden können.

PROGRAMM:

21.06.2018: ZEIT-GESPRÄCH, DIE ZEIT (Impulsreferate mit anschl. Podiumsdiskussion)

Großglockner/Kaiser-Franz-Josef Höhe

Werner Boote
„Die grüne Lüge – und danach?“

Michael Wagreich
„Signale und Marker für das (geologische) Anthropozän??“

Karin Haselböck
„Soziale Innovationen im Anthropozän – everyone a change maker!“

Botschafter S.E. Bakyt Dzhusupov                                                                                    
„Kirgistan – Herausforderung Klimawandel“

Miquel Nogués                                                                                                                   
„After the End of the World /CCCP Barcelona – Die Rolle der Kunst im Anthropozän”

Latri Khenpo Nyima Dakpa Rinpoche und Manfred Saurer                                                                                                                  
Die Rolle der Spiritualität im Anthropozän

Rainhard Fuchs
„Ökoexzellenz & Start-Ups – neue Chancen für die Nachhaltigkeit?

ZEIT-GESRPÄCH: Podiumsdiskussion Der Mensch und die Erde. Ein gestörtes Verhältnis!?“

moderiert von Fritz Habekuß,  DIE ZEIT

Diskutieren werden:

Rosemarie Bernhard, vulgo Wallner, Bäuerin im Mölltal

Werner BooteFilmemacher„ “The green Lie”, Berlinale 2018

Christine Muttonen, PNND Co-President

Peter Granig, Rektor FH Kärnten, Innovationskongress

Karin Haselböck, ASHOKA

Michael Wagreich, Universität Wien, Department für Geodynamik und Sedimentologie

22./23.06.2018: ZUKUNFTSWERKSTATT – Design Thinking

Tagungsort: Infrastrukturgebäude, Döllach 47, 9843 Großkirchheim

LEITUNG: Jeremias Schmitt
Design Thinking Coach / HASSO-PLATTNER-INSTITUT, Berlin

Um den Transfer der Inhalte aus dem ZEIT-GESPRÄCH (Impulsreferate + Podiumsdiskussion) mit den spezifischen Fragestellungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu unterstützen, werden im Rahmen einer ZUKUNFTSWERKSTATT in einem kreativen Prozess/Design Thinking gemeinsam Lösungen/Umsetzungsideen generiert. Leitthema im Sinne nachhaltigen Handelns: „NATUR – INNOVATION – VERANTWORTUNG“. Geleitet wird der Design Thinking Prozess von einem Headcoach vom Hasso-Plattner-Institut (HPI), Potsdam.

VERANSTALTER UND ORGANISATION

Die Veranstaltung wird von der
Initiative ProMÖLLTAL | ARGE Alpine Nature Campus, dem
Verein Institut für Innovation und dem
Universitäts.club | Wissenschaftsverein Kärnten durchgeführt.

 

Anmeldung: