Petritsch Wolfgang 2019-04-25T11:51:40+00:00

Project Description

Wolfgang Petritsch

Epochenwechsel. Unser digital-autoritäres Jahrhundert.

Die Grundpfeiler unserer bisherigen Weltordnung sind ins Wanken geraten: Wir erleben Postdemokratie, das Wiedererstarken autoritärer Kräfte, die Ablösung des Liberalismus als bestimmende Leitidee der westlichen Welt. Bürgerkrieg, Terror, Propaganda und Cyberangriffe ersetzen heute zwischenstaatliche Kriege. Der autoritären Versuchung erliegen weltweit immer mehr Länder, der Aufstieg Chinas zeigt überdeutlich, dass der Kapitalismus die Demokratie nicht zwingend braucht. Der erfahrene Diplomat und UN-Sonderbotschafter Wolfgang Petritsch gibt Einblick in weltpolitische Szenarien und skizziert das Bild unserer kommenden Weltordnung durchaus zuversichtlich. Die Zukunft ist gestaltbar, wenn wir rechtzeitig handeln.

Über Wolfgang Petritsch:

Wolfgang Petritsch war viele Jahre Sekretär von Bruno Kreisky, später österreichischer Botschafter in Belgrad, dann bei den Vereinten Nationen und der OECD sowie Kosovo-Sonderbeauftragter der EU und Hoher Repräsentant der UNO für Bosnien. Er war Joseph A. Schumpeter Fellow an der Harvard University (2013-2014) und ist derzeit Präsident der Austrian Marshall Plan Foundation.

Wolfgang Petritsch hält einen Monolog beim Top Managament-Symposium 2019 auf der Abbazia di Rosazzo (I)

30. Mai 2019, 11:30 – 12:30 Uhr

Zum Top-Management-Symposium 2019

Veranstaltungen:

Symposium 2019